Schilddrüsenmassage

 

Verändert sich die Struktur der Schilddrüse z.B. durch Entzündungen, Knoten oder Vernarbungen stört dies oft den ungehinderten Lymph-, Blut- und Energiefluss in der Schilddrüse und den umliegenden Geweben. Schwellungen, Nervenirritationen und Verspannungen können Folgen sein. Da die Schilddrüse unmittelbar unter der Haut liegt, kann man sie sehr gut von außen über manuelle Therapien erreichen.

Die Schilddrüsenmassage ist eine einfühlsame sanfte Behandlung und dauert ca. 20 Minuten. Das Massageöl wird entsprechend Ihrer Beschwerden ausgewählt. Massiert wird zusätzlich das Gesicht und die Nackenmuskulatur.

Massage für zu Hause: Die Massage kann man leicht selbst erlernen, um die Therapie (Selbstpflege) zu Hause fortzuführen. Gerne erkläre ich Ihnen die Schilddrüsenmassage und leite Sie zur Selbstmassage an.

Kosten der Massage 30 €.

Voraussetzung für die Durchführung der Massage ist eine vorausgegangene Anamnese und Untersuchung der Schilddrüse.

 

 


Dr. Bernd Rieger schreibt in seinem Buch Die Schilddrüsen-Massage (Seite 11/12):

ZITAT: “Durch die Massage der Schilddrüse üben Sie einen gezielten Reiz auf diese Organ aus. Ein Reiz, der sowohl Berührung als auch eine Liebkosung ist und der zugleich eine Anweisung an die Schilddrüse sein kann, die sie befolgen soll. Wenn Sie einen Knoten berühren und sorgsam zusammendrücken, machen Sie die Schilddrüse darauf aufmerksam, dass dieses Gewebe in seiner Funktion gestört ist. Durch diese “energetische” Berührung zeigen Sie quasi mit dem spitzen Finger auf den erkrankten Abschnitt. Dies ist nur ein Nebenaspekt der Behandlung. Die Wirkung der Schilddrüsen-Massage geht viel weiter.Es ist eine deblockierende Heilmethode, vergleichbar der Akupunktur, der Akupressur, dem Schröpfen, der Chirotherapie und anderen ähnliche Techniken, bei denen man die Energielinien des Körpers, die Meridiane, stimuliert, um Energiestaus zu lösen. Die Massage wird in allen Hochkulturen der Welt seit Jahrtausenden geübt, weil Haut und Unterhaut ein Großteil der Sensibilität des Menschen übermittelt. Berührung erreicht die Seele und kann sie heilen. Berührung der Haut über einem erkrankten Organ kann bis in die Tiefe reichen und große Wirkungen erzielen, wie man beispielsweise von Darm-Massagetechniken weiß. Die Schilddrüse liegt nur wenige Millimeter unter der Oberfläche und wölbt sich, wenn starke Knotenbildung vorliegt, direkt den Fingern entgegen. Sie ist dadurch stärker als die meisten anderen Organe für eine Massage erreichbar und dieser Heilmethode zugänglich. Die Schilddrüse kann im vergrößerten Zustand direkt berührt, massiert, gehegt und gepflegt werden. …. ” ZITATENDE